RSS-Feed   Suche   Kontakt   Impressum   Sitemap | Webcode  
Aktuelle Informationen Zurück
12.02.2014
Trainingsangebot Farbe, Standardisierung und Qualitätssicherung
  Unser Know How für Ihren Erfolg  

Die möglichst exakte Reproduktion von Farbe ist und bleibt eines der wichtigsten Qualitätskriterien der Markenartikler. Gleichzeitig nimmt der Zeit- und Kostendruck zu. Um heute durch Effizienz und Qualität erfolgreich im Verdrängungswettbewerb bestehen zu können, bedarf es innovativer technischer Lösungen und profundem Wissen.

Seit fast 20 Jahren beschäftigen wir uns schwerpunktmäßig mit Farbe in allen praktischen Anwendungen. Unser Wissen und unsere Erfahrungen geben wir Ihnen gern in praxisorientierten Trainings bzw. Workshops weiter. In der beiliegenden Anlage finden Sie Schulungsmodule, die Sie entsprechend Ihren aktuellen Anforderungen kombinieren können.

1. Grundlagen Farbe und Farbmetrik
- Was ist Farbe?
- Zusammenhang von Farbe und Licht
- Lichtspektrum, Lichtarten, Farbtemperatur, Normlicht
- Farbwahrnehmung und Farbbewertung
- Farbmessung, Technologie und Anwendung
- Farbräume, Farborte, Farbdifferenzen, Farbtoleranzen
- Ideale und reale Farben

2. Farbe und Farbmetrik für Fortgeschrittene
- Interpretation von Spektraldaten
- Anwendung spektraler Dichte
- Metamerie und Metamerieindex
- Umgang mit optischern Aufhellern
- Wichtige ISO Normen und deren praktische Anwendung
- … (ergänzen Sie, was Sie wissen möchten)

3. Farbkommunikation über die gesamte Wertschöpfungskette
- Farbordnungssysteme
- Analoge vs. Digitale Farbreferenzen
- Farbreferenzen und Produktions-Standards
- Zentrale Verwaltung von Farben
- Datenformate zum Austausch von Farbinformationen
- PantoneLIVE in Theorie und Praxis
- Definition praxisgerechter Toleranzen
- Erarbeitung von Farbreproduktions-Standards

4. Farbmanagement in der Druckvorstufe
- Technologie und Implementation von ICC- Farbmanagement
- Kalibrierung und Profilierung von technischen Systemen (Monitor, Scanner, Drucker, Druckprozesse)
- Wirkungsweise und Anwendung von Device-Link-Technologie (z.B. ColorServer)
- Medienneutrale vs. Prozess-spezifische Datenaufbereitung
- Umgang mit Sonderfarben
- Korrekte Einstellungen in Anwendersoftware

5. Standardisierung im Drucksaal
- Top-Down vs. Bottom-Up Standardisierung; Vor- und Nachteile
- Detaillierter Einblick in ISO 12647-2 inkl. große Revision von 2013
- Praktische Umsetzung von Branchenstandards
- Erarbeitung und Umsetzung individueller Druckstandards
- Druckparameter: Optimalfärbung, Dichtewerte, Tonwerte, Graubalance, ...
- Definition von Zielwerten und praxisgerechten Toleranzen
- Nutzung von Austausch-Standards

6. Prozess- und Qualitätskontrolle
- Messtechnische Überprüfung (Messverfahren, Messbedingungen, Messgenauigkeiten, ...)
- Visuelle Abmusterung (Abmusterungsstandards)
- Technologien und Anwendung von Soft- und Digitalproof
- Ursachen von Differenzen zwischen Sehen und Messen (Metamerie, Optische Aufheller, Simultankontrast, ...)
- Technische Lösungen zum Qualitätsmanagement (von Excel-Sheets bis zur Cloud-Lösung)

7. Druck im erweiterten Farbraum statt CMYK+Spotfarben
- Möglichkeiten und Grenzen der Multicolor-Technologie
- Strategien zur Definition der Primärfarben
- Erstellung von Multicolor-Profilen
- Separation von Sonderfarb-Jobs
- Multicolor-Proofing mit Esko Flexproof und gmg OpenColor
- Implementation eines Multicolor-Workflows
- Aufwand/Nutzen-Betrachtung

Wichtig: Die Inhalte stellen nur eine grobe Orientierung dar und können jederzeit auf Ihre individuellen Anforderungen angepaßt werden.

Zeitaufwand pro Schulungsmodul ½ Tag, Kosten pro Modul EUR 650,00.
Anfahrt pro einfachem Entfernungskilometer 1 Euro, jedoch max. EUR 500,00.
Spesen EUR 150,00 pro Tag.
  Zurück