RSS-Feed   Suche   Kontakt   Impressum   Sitemap | Webcode  
Aktuelle Informationen Zurück
11.04.2011
Adobe kündigt Creativ Suite CS5.5 an
   

Wesentliche Neuerungen für Flash, HTML5, Video, Mobile Apps und Digital Publishing-Werkzeuge / Neues Bezahlsystem und die Einbindung von Tablet-PCs in kreative Arbeitsabläufe
Im Zuge des Wandels in der mobilen Kommunikation verändert sich die Art und Weise, wie Inhalte verbreitet und konsumiert werden. Mit den neuen Versionen ermöglicht Adobe Designern und Entwicklern, den boomenden Markt der Smartphones und Tablet-Geräte zu adressieren. Der Launch markiert außerdem eine Veränderung der Produktstrategie für die Creative Suite, den Branchenstandard für nahezu alle kreativen Arbeitsabläufe von Print über Video bis hin zu mobiler Kommunikation und Onlinemedien. Adobe plant ab sofort einen 24-monatigen Upgrade-Turnus für vollständig neue Produktgenerationen sowie umfangreiche Zwischen-Releases, deren Auftakt die Creative Suite 5.5 bildet. Hiermit soll Kreativprofis weltweit ermöglicht werden, bei der Erstellung ihrer Inhalte jeweils von den neuesten Entwicklungen profitieren zu können.

Mit der neuen Version der Creative Suite führt Adobe ein kostengünstiges und flexibles Abonnement-Modell ein. Es bietet besonders für Kunden mit Projekt-bezogenem, zeitlich begrenztem Bedarf oder Erstanwendern eine Möglichkeit, die jeweils neueste Version der Creative-Suite-Produkte zu nutzen. Mithilfe eines Abonnements können Kunden mit der aktuellsten Version arbeiten, ohne die Kosten für eine vollständige Lizenz tragen zu müssen. Bei einem Monatsabonnement liegt die monatliche Rate bei 7,5 Prozent des Netto-Produktpreises, die monatliche Rate bei einem Jahresabonnement beträgt 5 Prozent des Netto-Produktpreises. Mit einem Software Abonnement können Einzelprodukte wie Adobe Photoshop® bereits ab 39 Euro monatlich, Adobe Design Premium CS5.5 für 109 Euro monatlich und Adobe Creative Suite 5.5 Master Collection für 155 Euro pro Monat bezogen werden.

„Creative Suite 5.5 wird die Entwicklung von digitalen Erlebnissen auf nahezu allen Geräten vorantreiben, dazu gehören auch alle bekannten Smartphones und Tablet-PCs“, so Shantanu Narayen, President und Chief Executive Officer bei Adobe. „Da Verlagshäuser, Medienunternehmen, Werbetreibende und Konzerne die Art und Weise ihrer Inhalteentwicklung und –Vermarktung verändern, wird Adobe sie mit den hierfür erforderlichen technologischen Innovationen bei der Erstellung, Verwaltung, Analyse und Verbreitung ihrer Angebote unterstützen.“

Creative Suite 5.5 Web Premium wurde mit HTML5- und Adobe Flash®-Werkzeugen ausgestattet, die eine bildschirmübergreifende Erstellung, Verbreitung und Vermarktung von Inhalten sowie Applikationen ermöglichen. Designer und Entwickler sind somit in der Lage, mobile Anwendungen unter anderem für Android™, BlackBerry® Tablet OS und auf iOS laufende Geräte auszugeben, Browser-basierten Rich Content in HTML5 für alle Bildschirme sowie Video-Inhalte, Spiele und Rich Internet Applikationen für die Wiedergabe via Flash Player zu erstellen.

Auf Basis der neuen Versionen lassen sich kreative Arbeitsabläufe über Desktop-Rechner hinaus auch auf Tablet-Geräte ausweiten. Eine neue Scripting Engine in Adobe Photoshop sowie die Erweiterung des Photoshop Software Development Kit (SDK) unterstützen Entwickler bei der Erstellung von Applikationen für Tablet-PCs, die mit Photoshop auf Android-, BlackBerry- und iOS basierten Geräten interagieren können. Darüber hinaus hat Adobe mit Adobe Color Lava for Photoshop, Adobe Eazel for Photoshop und Adobe Nav for Photoshop drei neue iPad-Anwendungenveröffentlicht, die es erlauben, die aus Photoshop vertrauten Workflows auch in Zusammenarbeit mit mobilen Endgeräten zu bedienen.

Adobe Creative Suite 5.5 Production Premium bietet Audio- und Videoprofis erhebliche Performance-Steigerungen, verbesserte Workflows und kreative Innovationen. Neue leistungsstarke Audio-Werkzeuge, die auf Erfahrungen vieler Kunden weltweit basieren, erweitern die Möglichkeiten der Production Premium. Die in Adobe Premiere® Pro CS 5 eingeführte Adobe Mercury Playback Engine erweitert die Grafikkarten-Hardwarebeschleunigung durch Unterstützung von Laptops und weiteren Karten. Dies ermöglicht Anwendern, ihre Projekte schneller zu öffnen, Echtzeit-Feedback zu erhalten und reibungslos bei hohen Auflösungen zu arbeiten.

Zugang zu Fortschritten im Digital Publishing
Creative Suite 5.5 Design Premium beinhaltet Adobes Produktinnovationen im Bereich Digital Publishing, die bereits bei einer Vielzahl an Magazinen und Verlagshäusern aus aller Welt im Einsatz sind, um digitale Publikationen als spezielle Tablet-Ausgaben zu erstellen. Mithilfe der in InDesign® CS5.5 integrierten Folio Producer-Werkzeuge haben Designer die Möglichkeit, interaktive Elemente Tablet-optimiert in ihre Seitenlayouts zu integrieren. Dokumente können Video- und Audioinhalte, Panorama- und 360-Grad-Ansichten, Schwenk- und Zoom-Optionen für Bilder, HTML- und HTML5-Inhalte sowie weitere interaktive Overlays enthalten. Diese ermöglichen nachhaltige und ansprechende Leseerlebnisse. Creative Suite 5.5 ist eng in Adobes Digital Publishing Suite integriert, um die Veröffentlichung, den Vertrieb und die Auswertung von Inhalten auf einer Vielzahl von Tablet-PCs zu ermöglichen.

Mobile Apps für Android, BlackBerry Playbook und iOS-betriebene Geräte erstellen
Die rasant steigenden Verkaufszahlen und technischen Möglichkeiten von mobilen Geräten verändern die Art und Weise, wie Inhalte und Anwendungen entwickelt und rezipiert werden. Mit dem Launch von Adobe Flash® Builder™ 4.5 (in Creative Suite 5.5 Web Premium enthalten) und dem Flex® 4.5 Framework erhalten Entwickler künftig die Möglichkeit, mobile Anwendungen für über 200 Millionen Android-, BlackBerry Playbook und iOS-betriebene Geräte einfach zu entwickeln und bereitzustellen.

Endgeräte mit Flash-Unterstützung nehmen zu
Über 131 Millionen Smartphones werden voraussichtlich bis Ende dieses Jahres mit dem Flash Player ausgestattet sein. Adobe Flash ermöglicht es, Rich Content browserbasiert für Desktop- und mobile Geräte bereitzustellen. Flash Player wird derzeit von Android, HP webOS und Google TV unterstützt. BlackBerry Tablet OS, künftige Versionen des Windows Phone und Samsung SmartTV sollen folgen. Weitere Informationen über die Adobe Flash Platform sind unter www.adobe.com/de/flashplatform/ abrufbar.

Kreative Arbeitsabläufe beschleunigen und optimieren
Adobe Creative Suite 5.5-Produkte sind integriert mit Adobe CS Live, einem Set an Online Services, das kreative Workflows beschleunigt und Designer dabei unterstützt, sich auf das Erstellen hochwertiger Arbeiten zu konzentrieren. CS Live Online Services umfassen Adobe BrowserLab, Adobe CS Review, Acrobat.com, Adobe Story und Adobe SiteCatalyst® NetAverages powered by Omniture.

Die Palette an neuen Creative Suite-Produkten wird angeführt von der Adobe Creative Suite 5.5 Master Collection, die Adobes Kreativwerkzeuge in einer Verpackung vereint, darunter Photoshop, Illustrator®, InDesign, Acrobat®, Flash Builder, Flash Catalyst®, Flash Professional, Dreamweaver®, Adobe Premiere Pro und After Effects®. Alle Produkte sind einzeln oder als Pakete innerhalb der fünf Editionen der Creative Suite erhältlich. Die vollständige Creative Suite-Palette setzt sich zusammen aus Creative Suite 5.5 Master Collection, Creative Suite 5.5 Design Premium, Creative Suite 5.5 Web Premium, Creative Suite 5.5 Production Premium und Creative Suite 5.5 Design Standard.

Preise und Verfügbarkeit
Die Produkte der Adobe Creative Suite 5.5 werden voraussichtlich ab Mitte Mai 2011 im Fachhandel sowie im Adobe Store erhältlich sein. Die Adobe Creative Suite 5.5 Master Collection wird 3.099 Euro zzgl. Mehrwertsteuer kosten, die Adobe Creative Suite 5.5 Design Premium 2.299 Euro zzgl. Mehrwertsteuer, die Adobe Creative Suite 5.5 Web Premium 1.999 Euro zzgl. Mehrwertsteuer, die Adobe Creative Suite 5.5 Production Premium 2.099 Euro zzgl. Mehrwertsteuer und die Adobe Creative Suite 5.5 Design Standard 1.599 Euro zzgl. Mehrwertsteuer. Die Creative Suite kann für die Dauer von einem Jahr abonniert werden, noch mehr Flexibilität bietet ein monatliches Abonnement. Weitere Informationen zu den Abonnement-Modellen finden sich unter http://www.adobe.com/go/cssubscription.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Grace Period Regelung
Adobe bietet bekanntlich im Rahmen der Grace Period Regelung allen Endkunden, die im Zeitraum von 11. April bis zum 09. August 2011 noch die Adobe Creative Suite 5.0 erwerben, ein kostenloses Upgrade auf die aktuelle Version an. Alle Upgrades von der CS2 und CS3 werden ab der CS5.5 um bis zu 200 Euro teurer.

Regelungen nach der Produktankündigung:
Die Regelungen für Upgrades gelten ab dem Zeitpunkt der Produktankündigung und stellen sicher, dass Endkunden, die Adobe Creative Suite 5.0 nach der offiziellen Produktankündigung kaufen, einen Anspruch auf ein Upgrade auf Adobe Creative Suite 5.5 haben. Endkunden müssen das Produkt während des Berechtigungszeitraums, d.h. nach der Produktankündigung gekauft haben.
Endkunden, die Boxprodukte erworben haben, müssen den Adobe Customer Service kontaktieren, um nach der Produktankündigung einen Anspruch auf ein kostenloses Upgrade geltend zu machen. Lizenzkunden erhalten automatisch ein kostenloses Upgrade von Adobe.

Link zum Hersteller
  Zurück