RSS-Feed   Suche   Kontakt   Impressum   Sitemap | Webcode  
Aktuelle Informationen Zurück
23.02.2011
Quark kündigt QuarkXPress 9 an
  Quark hat heute die nächste Version seiner DTP-Anwendung Quark XPress angekündigt. Quark XPress 9 soll die Möglichkeit bieten, Publikationen direkt auf digitalen Geräten wie dem iPad zu veröffentlichen und verspricht, mit neuen Automatisierungsfunktionen die Produktivität zu steigern.  

Digitale Publizierung

Quark XPress 9 soll seinen Anwendern neue Möglichkeiten bieten, Inhalte zu erstellen, die auf digitalen Geräten – eReadern, Smartphones und Tablett-PCs – veröffentlicht werden können. Es enthält hierzu:

App Studio für Quark XPress: Mit dem im im Januar vorgestellten App Studio für Quark XPress bekommen Designer eine spezielle Designumgebung zum Erstellen von Inhalten für das iPad. Das App Studio wird allerdings später fertig als XPress 9 und soll daher nachgereicht werden. Mit dem Modul können Designer dann kundenspezifische Apps für das iPad erstellen, ihre Apps über den Apple App Store vertreiben und interaktive Inhalte über die App veröffentlichen.
Quark XPress 9 bietet vertraute Werkzeuge sowohl für das einfache Wiederverwenden vorhandener Inhalte als auch für das Gestalten von Inhalten speziell für das iPad (horizontal und vertikal), mit Video/Audioplayern, Diashows, scrollbaren Bereichen, Web-Overlays, Pop-up-Fenstern, Schaltflächen und Links.

Design und Export für den Blio eReader: Der Blio eReader ist eine kostenlose E-Reader-Anwendung für unterschiedliche Plattformen und Geräte. Quark XPress 9 ist laut Hersteller die einzige Seitenlayout-Software mit direkter Unterstützung für den Blio eReader, einschließlich der Fähigkeit zum Anreichern von E-Büchern mit interaktiven Elementen.

Export in ePub: Quark XPress 9 enthält eine Option für den Export in das ePub-Format, einen offenen Standard, der vom International Digital Publishing Forum (IDPF) entwickelt wurde. Auf diese Weise können Designer E-Bücher erstellen und sie über Vertriebsplattformen wie Apple iBooks, Barnes & Noble Nook und Amazon Kindle veröffentlichen. Buchverlage können Layouts, die in Quark XPress bereits vorhanden sind, in Layouts im ePub-Format umwandeln.

Designgesteuerte Automatisierung

Zusätzlich zu den Funktionen zur digitalen Publizierung enthält Quark XPress 9 neue Funktionen zum Automatisieren des Designprozesses. Diese Funktionen sollen helfen, die Produktivität zu steigern und zeitaufwendige Designaufgaben zu erleichtern:

Bedingte Stile: Diese neue Funktion ermöglicht es Designern, das Aussehen von Inhalten basierend auf Stilregeln automatisch festzulegen.

Aufzählungszeichen- und Nummerierungsstile: Die neue Funktion von Quark XPress 9 für Aufzählungszeichen- und Nummerierungsstile ist mit dem Im- und Export von Microsoft Word kompatibel.

Legenden: Mit Legenden bewegen sich Rahmen und Gruppen automatisch wie vom Designer festgelegt mit dem Text. Legenden können relativ zur Seite, zur Montagefläche, zum Textrahmen, zum Abschnitt oder zum Zeichen positioniert werden.

ShapeMaker: ShapeMaker ist ein Assistent zum Erstellen und Modifizieren von schwierig zu zeichnenden Formen wie Wellen, Vielecken, Sternen und Spiralen. Es ermöglicht dem Anwender außerdem, Effekte für einzelne Ecken festzulegen.

ImageGrid: Mit dieser Funktion können Designer den Inhalt von Bildordnern importieren und automatisiert Bildgalerien (Kontaktabzüge) mit einer Reihe von Layoutoptionen erstellen. Darüber hinaus unterstützt ImageGrid die automatische Erstellung von Bildunterschriften.

Linkster: Ermöglicht es Designern, Textrahmen, die bereits Text enthalten, zu entketten bzw. neu zu verketten, Artikelstrecken, die sich über mehrere Seiten erstrecken, zu entketten und Rahmen zu ver- und entketten, ohne dass die Platzierung des vorhandenen Texts verändert wird.

Texteditor: Bietet innerhalb von Quark XPress eine Ansicht ähnlich der einer Textverarbeitung. Dies soll weiterhelfen, wenn der Text innerhalb eines Layouts schwierig zu lesen ist oder wenn mehrseitige Texte korrigiert werden müssen.

Cloner: Mit dem Cloner können Objekte oder ganze Seiten in mehrere andere Seiten oder Layouts kopiert werden. Die Funktion kann auch genutzt werden, um Layouts miteinander zu kombinieren oder zu separieren.

Ab April

Quark XPress 9 soll ab April 2011 erhältlich sein, der Preis wird dem aktuellen Preis von Quark XPress 8 entsprechen: 1.349 Euro für eine Vollversion und 399 Euro für Upgrades von Quark XPress 8 und Quark XPress 7. Das App Studio für Quark XPress soll innerhalb von 90 Tagen als kostenloses Update nachgereicht werden.
Vom 23. Februar 2011 bis 30. April 2011 können alle Anwender, die eine neue Lizenz von Quark XPress 8 zum regulären Preis erwerben oder ein Upgrade von einer älteren Version durchführen, kostenlos auf Quark XPress 9 upgraden. Darüber hinaus haben alle Kunden, die Quark XPress 8 vom 1. Januar 2011 bis zum 23. Februar 2011 erworben haben, ein Anrecht auf ein kostenloses Upgrade auf Quark XPress 9.

Link zu Herstellerseite
Pressemitteilung
  Zurück