RSS-Feed   Suche   Kontakt   Impressum   Datenschutz   Sitemap | Webcode  
Aktuelle Informationen Zurück
16.08.2010
X-Rite Graphic Arts Standard (XRGA)
   

X-Rite hat den X-Rite Graphic Arts Standard (XRGA) als neuen Kalibrationsstandard für die Druckindustrie angekündigt. Damit sollen systematische Unterschiede zwischen den Messgeräten eliminiert und gleiche Messergebnisse gewährleistet werden.

In einer umfangreichen Studie wurde alle Messgeräte für Druck und Druckvorstufe von X-Rite und ehemals GretagMacbeth analysiert und darauf basierend der neue Standard definiert. Mit dem XRGA werden folgende Ziele erreicht:

- Anwendbar auf alle 0°/45° und 45°/0° Instrumente
- Integration einer verbesserten Kalibrationsmethode
- Kompatibel zum American National Institute of Standards and Technology (NIST)
- Optimale Implementierung in Hinsicht auf die bestehenden internationalen ISO Standards
- Verbesserung der Geräteübereinstimmung für die bestehenden Messinstrumente
- Erzielt eine gute Übereinstimmung zwischen ehemaligen X-Rite und ehemaligen GretagMacbeth Instrumenten
- Stellt einen einzigen Standard für alle zukünftigen X-Rite Messgeräte für die grafische Industrie zur Verfügung
- Verbessert den Datenaustausch

Zusätzlich zu einem verbesserten Kalibrationsprozesses für XRGA Standard Instrumente wurde außerdem ein Verfahren entwickelt, um die Messergebnisse sowohl der früheren X-Rite als auch der früheren GretagMacbeth Instrumente in den neuen XRGA Standard zu transformieren.

Eine Reihe der Graphic Arts Produkte ist bereits XRGA konform. Das betrifft ColorMunki Photo, ColorMunki Design und EasyTrax. Alle zukünftigen Graphic Arts Instrumente und Software von X-Rite werden XRGA konform sein. Da die früheren X-Rite Instrumente bereits sehr nahe am XRGA-Standard arbeiten wird die Umstellung nur sehr geringfügige Änderungen in den Messwerten zeigen; sehr viele Anwender werden überhaupt keine Umstellung vornehmen müssen. Den Anwendern, die größere Messwert-unterschiede zwischen ehemaligen X-Rite und GretagMacbeth Instrumenten festgestellt haben, werden einfache Methoden zur Verfügung gestellt werden, um bestehende Messdaten in den neuen XRGA Standard zu überführen.

Produkte und Upgrademöglichkeiten

i1 Solutions (i1Pro, i1iSiS & i1iO):
ColorPort 2.0 und X-Rite Device Services (XRDS) verfügbar zur Datenkonvertierung in den neuen Standard. Download unter www.xrite.com/xrga/support

InkFormulation/ColorQuality:
InkFormulation 6/ColorQuality 6 Software Update

ColorMaster:
Software Update

Color iQC/X Color QC:
Software Update

528/530/939:
Updates auf den neuen XRGA-Standard wird in die jährliche Re-Zertifizierung oder in den Flat Rate Service integriert. Alle Einheiten die ab November 2010 in den Service gehen werden auf XRGA umgerüstet. Kunden die ein Messgerät ohne Reparaturauftrag in den Service schicken zahlen eine geringe Service-Gebühr. Dies gilt auch für Messgeräte die sich außerhalb der Garantie befinden.

SpectroEye:
Updates auf den neuen XRGA-Standard wird in die jährliche Re-Zertifizierung oder in den Flat Rate Service integriert, sofern der Kunde dies ausdrücklich wünscht. Es wird eine eigene, XRGA-kompatible Firmware geben. Wenn das Messgerät nicht über den letzten Polarisationsfilter für das SpectroEye verfügt (ISO 13655), wird dieser gleichzeitig ausgetauscht. Bemerkung: Dieses Update erfolgt nur auf ausdrücklichen Kundenwunsch.

NetProfiler:
Kunden die Ihr SpectroEye auf XRGA updaten lassen benötigen ebenfalls eine neue NetProfiler Karte. p/n: NP2SPE-XRGA. Bemerkung: SpectroEye und NetProfiler sollten gleichzeitig aufgerüstet werden.

IntelliTrax:
XRGA wird mit einem neuen Software Release eingeführt. Kunden könne eine Update CD bestellen (update CD p/n: 2246-03-CD), oder die Software downloaden.

Gern stehen wir Ihnen für alle Fragen rund um das Thema Farbmesstechnik zur Verfügung. Produkt-Spezialist ist Herr Veikko Türpe.

Link zur Herstellerseite
  Zurück