RSS-Feed   Suche   Kontakt   Impressum   Sitemap | Webcode  
Aktuelle Informationen Zurück
13.07.2008
Neues von X-Rite
   

In den letzten Wochen hat es eine Anzahl Neuerungen aus dem Hause X-Rite gegeben, über die wir Sie an dieser Stelle informieren möchten.

Überblick:

1. i1iSis OBC
2. i1iSis Preisreduzierung
3. neue i1 Konfigurationen
4. i1 XT Promotion
5. Pantone Geo Guide für SpectroEye
6. neue SpectroEye Firmware 1.94
7. vipPAQ 2.0

Im Detail:

1. i1iSis OBC

X-Rite präsentiert mit OBC (optical brightener correction ) die erste industrielle Lösung für eine komplette Korrektur der Wirkung optischer Aufheller für Farbanpassungen und Proofs.

Optische Aufheller werden verstärkt von Papierherstellern verwendet, um ursprünglich gelbliches Papier weißer und heller erscheinen zu lassen. Bis heute waren die Farbmessgeräte und die Farbmanagement-Technologien nicht in der Lage, die Wirkung der optischen Aufheller effektiv auszugleichen und an das menschliche Empfinden anzupassen. Mit i1iSis und OBC ist dies nun gelungen.

Mit der neuen OBC Lösung von X-Rite sind Anwender jetzt in der Lage in Abhängigkeit der Lichtverhältnisse der Abmusterungsleuchte, eine exakte Übereinstimmung zwischen dem optischen Eindruck und den Messwerten bei Drucken auf Papieren mit optischen Aufhellern zu erreichen.

2. i1iSis Preisreduzierung

i1iSis ist ab sofort zu neuen reduzierten Preisen inklusive OBC-Modul erhältlich.

3. neue i1 Konfigurationen

i1Basic

i1Basic wird zukünftig das neue Einstiegspaket der i1-Familie für ColorManagement sein.
Es ersetzt die Pakete i1Photo LT und i1Design LT.

i1Basic ist wie gewohnt einfach modular erweiterbar, so das der Kunde das Paket jederzeit nachträglich auf seine konkreten Bedürfnisse anpassen kann. Um dies zu erleichtern, wurden die Preise für die Module drastisch gesenkt. Das i1Basic-Paket enthält:

i1Pro spektraler Messkopf mit Basiszubehör
- Ambient Light Head (Messkopf für Umgebungslicht)
- Monitorhalter für CRT und Flachbildschirme
- Positionierhilfe für Einzelmessung
- Scan-Lineal, Scan-Unterlage (weiß), Tragetasche
- Scannertestchart (Reflexion)

i1Match-Software mit den Profilierungs-Modulen
- Monitor

i1Match-Share Software
- Umgebungslicht- und Blitzlichtmessung
- Messung von Spotfarben
- Erstellung von Farbpaletten, z.B. für PhotoShop

Optional sind weitere i1-Match-Module sowie Zubehör verfügbar:

i1Match – Scanner-Modul
i1Match – RGB-Modul
i1Match – CMYK-Modul
i1Match – Digital Camera Modul
i1Match – Beamer Modul
i1Match – Editor Modul

i1 Beamer Halterung
i1iO Messtisch

4. i1 XT Promotion

i1XT ist das „All inclusive“-Paket der i1-Familie. Es beinhaltet die Funktionen und Zubehörteile aller anderen i1-Pakete (mit Ausnahme des i1iO Messtisches, siehe 3.).
Der Preis für das i1XT-Bundle ist um 40% günstiger als die Summe der Einzelkomponenten.

5. Pantone Geo Guide für SpectroEye

Ab sofort ist die PANTONE Goe Bibliothek für das SpectroEye (nicht SpectroEye LT!) verfügbar. Die digitale Farbbibliothek umfaßt alle 2.058 Farben und wird für gestrichenes (C) wie ungestrichenes Papier (U) mit den Filter-Einstellungen No, Pol, D65 und OV Cut bereitgestellt.

Alle neuen Geräte werden mit vorinstallierter PANTONE Goe Bibliothek ausgeliefert, für alle existierenden Geräte ist das Upgrade (nach Produkt-Registrierung) kostenfrei. Die Anleitung für die Upgrade-Prozedur ist unter www.xrite.com/spectroeye zu finden.

6. neue SpectroEye Firmware 1.94

Zusammen mit der PANTONE Goe Bibliothek hat X-Rite die verbesserte Firmware-Version 1.94 vorgestellt. Die neue Firmware kann mit der DonwnloadUtility Softare installiert werden. Zu finden unter: www.xrite.com/spectroeye

7. vipPAQ 2.0

X-Rite teilt die Verfügbarkeit von vipPAQ 2.0 mit.

vipPAQ ist die einzige Lösung für die Inline-Dichtemessungen für Flexodruck und Tiefdruck. Sie ermöglicht die Steuerung der optischen Dichte aller Sonderfarben, exaktes ICC-Farbmanagement und erlaubt die konsistente Reproduktion von Zieldruckbedingungen. Die Version 2.0 von vipPAQ bringt eine Menge neuer und erweiterter Funktionen mit, um die Einrichtzeiten an der Maschine zu verkürzen sowie Fehler frühzeitig zu erkennen und zu korrigieren.

vipPAQ 2.0 ist voll netzwerkfähig und kann in jeden Flexo- oder Tiefdruck-Workflow integriert werden – von der Druckvorstufe bis zur Qualitätssicherung. In der Vorstufe können Referenzwerte direkt mit einem SpectroEye oder Spectralphotometer der Serien 530 und 939 eingemessen oder als CXF-Files importiert werden. Die Farbdaten werden dann direkt an das vipPAQ System im Drucksaal übergeben. In der Qualitätssicherung können die Messdaten der Produktionsdrucke mit dem neuen JobViewer angezeigt und analysiert werden.


Auf Anfrage teilen wir Ihnen gern weitere Informationen und Preise mit.
  Zurück