RSS-Feed   Suche   Kontakt   Impressum   Datenschutz   Sitemap | Webcode  
Aktuelle Informationen Zurück
17.03.2008
Druckhaus Dresden setzt auf Color-Management von GMG
   

Das Druckhaus Dresden hat zu Beginn des Jahres in eine umfassende ColorManagement-Lösung aus dem Hause GMG investiert, welche durch die Fröbel Medientechnik GmbH geplant und realisiert worden ist.

Das Projekt hatte zum einen die Anbindung der vorhandenen EPSON Pro und Kodak Veris Drucker an die GMG ColorProof Software zum Inhalt. Dabei wurden insbesondere die aktuellen Branchenstandards, jedoch auch Hausstandards für Sonderpapiere implementiert. Mittels GMG ProofControl kann der hohe Qualitätsstandard jederzeit kontrolliert und dokumentiert werden.

Der zweite Teil des Projektes umfasste die Datenoptimierung für den späteren Druckprozess mittels GMG ColorServer und GMG InkOptimizer.

Dank der hochqualitativen und separationserhaltenden CMYK-zu-CMYK-Transformationen des ColorServers ist es z.B. möglich, den ISOcoated-Farbraum als quasi-medienneutralen Farbraum zu verwenden und bei Bedarf die „finalen“ Druckdaten last-minute in einen anderen Zielfarbraum zu konvertieren. Dies kann z.B. eine andere Papierklasse sein oder der Druck mit nichtperiodischen Rastern. Weitere Anwendungsmöglichkeiten sind die Reduzierung des Gesamtfarbauftrages, um Trocknungsprobleme zu vermeiden oder die Reseparation von Altdaten mit unterschiedlichem Schwarzaufbau.

Konsequenterweise wurde auch der InkOptimizer lizenziert, der durch Optimierung des Farbaufbaus neben der Einsparung von Druckfarbe viele Vorteile im Prozess bringt, angefangen bei einer geringeren Anfälligkeit gegenüber Prozess-Schwankungen bis hin zu einem verbesserten Trocknungsverhalten.

Karl Nolle, GF vom Druckhaus Dresden:
„Unsere Kunden erwarten eine konstant hohe Qualität zu attraktiven Preisen. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, haben wir unsere Prozesse optimiert und standardisiert sowie in leistungsfähige Technik und Qualifikation unserer Mitarbeiter investiert.
Uns ist bewusst, dass viele Probleme im Druck durch nicht optimal aufbereitete Daten begründet sind. Mittels ColorServer und InkOptimizer können wir gelieferte und eigene Daten nun weitestgehend automatisiert für den jeweiligen Druckprozess aufbereiten bzw. optimieren. Der Drucker kommt deutlich schneller in Farbe und kann sich darauf konzentrieren, die maximale Produktivität aus seiner Maschine zu holen. Neben der Sicherung einer stabilen Qualität spart uns dies Zeit und Geld.
Wir haben auf die GMG Lösung gesetzt, weil diese die nach unserer Ansicht beste verfügbare Qualität bietet und sich in vielen Unternehmen bewährt hat. Mit Fröbel Medientechnik haben wir einen Partner gefunden, der das Projekt professionell umgesetzt hat."

http://www.druckhaus-dresden.de
  Zurück