RSS-Feed   Suche   Kontakt   Impressum   Sitemap | Webcode  
Aktuelle Informationen Zurück
05.03.2008
GMG Colorproof 4.5 jetzt mit Adobe PDF Printengine Technologie
  GMG, Anbieter von Highend Farbmanagement- und Prooflösungen, teilt heute mit, dass ab der Version ColorProof 4.5.2 eine neue Rip Interpretertechnologie eingesetzt wird, die auf der modernen Adobe PDF Print Engine Technologie beruht.  

GMG, Anbieter von Highend Farbmanagement- und Prooflösungen, teilt heute mit, dass ab der Version ColorProof 4.5.2 eine neue Rip Interpretertechnologie eingesetzt wird, die auf der modernen Adobe® PDF Print Engine Technologie beruht.

Das PDF-Format hat sich als der Defacto Standard für den zuverlässigen und sicheren Datenaustausch etabliert. Adobe Acrobat die Referenz, um Workflows für die Dokumentenerstellung effizient zu handhaben und mit PDF Dateien zu arbeiten. Mit der Implementierung der Adobe PDF PrintEngine Technologie in GMG ColorProof ist nun eine 100%ige Kompatibilität zu Adobe Acrobat® und der Adobe Creative Suite® Version 2 und 3 sichergestellt. Für die GMG Anwender bedeutet dies, dass GMG ColorProof genau die Ergebnisse produziert, die auch in Adobe Acrobat angezeigt werden.

Damit einher gehen ein besseres Schriftenhandling mit weniger Fehlern, eine optimierte Handhabung von Transparenzen und eine qualitativ bessere Unterstützung von PDF und PDX-Dateien. Zukünftige, neue PDF Spezifikationen können nun deutlich schneller implementiert werden.

Neben der Adobe PDF PrintEnginge Technologie verfügt GMG ColorProof 4.5.2 über weitere neue Funktionen wie beispielsweise:

• die Rasterproof-Unterstützung des HP Z 6100,
• den hochqualitativen Modus der Epson 4880, 7880, 9880 mit glatterer Anmutung beispielsweise für Fotoausdrucke
• den schnellen Druck für Formproofs ebenfalls für die Epson 4880, 7880, 9880 oder
• die 16-Bit-Unterstützung beim Datenimport.

Für Anwender der Version GMG ColorProof 4.5 sowie Wartungskunden steht die Version 4.5.2 kostenlos zur Verfügung. Anwender, die über eine ältere Version verfügen, können das Update kostenpflichtig über den GMG Fachhandel beziehen.

Neben GMG ColorProof ist die Adobe PDF Print Engine Technoloie ab sofort auch in GMG DotProof, GMG FlexoProof, GMG ColorServer und GMG InkOptimizer implementiert. Die neuen Versionen sind im März verfügbar.

„GMG hat sich der Unterstützung von Standards verschrieben. Da Adobe der RIP Standard in der graphischen Industrie ist, war es ein logischer Schritt, auch in der GMG Software auf diesen Standard zu setzen. Dies ermöglicht uns, die Unterstützung von komplexen Workflows sicherzustellen“, so Jawdatt Mawassii, Vice President Business Development and Strategy bei GMG GmbH & Co. KG.

„Adobe ist erfreut, dass GMG die Adobe PDF Print Engine Technologie als Herzstück ihrer Software einsetzt,“ sagt Raman Nagpal, Direktor für Product Management und Engineering, Print Technologies bei Adobe. GMG wächst sehr schnell im Proofingbereich und die Adobe Technologie hilft die unterschiedlichen Marktsegmente zu adressieren.“

Hersteller-Seite
Link in Produktdatenbank
  Zurück